Print4all in Mailand geht erfolgreich zu Ende

Innovationen, Kreativität und Wissenserweiterung sollten auf der kürzlich beendeten Messe „Print4all“ in Mailand im Mittelpunkt stehen – und so war es auch. Die Veranstalter hatten das ambitionierte Ziel, an die Erfolge der Grafitalia anzuknüpfen und diese womöglich zu übertreffen. Von 29. Mai bis 01. Juni trafen sich also namhafte Unternehmen aus der Druckbranche auf dem riesigen Messeglände „Fiera milano“ um sich auszutauschen. Planatol war natürlich dabei, vertreten durch Alberto Bulling, Geschäftsführer Planatol Sifag Italien und Nuno Campos, Teamleiter Vertrieb Export am Stammsitz im oberbayerischen Rohrdorf.

Von der Konzeption her wurde die Messe so angelegt, dass sie um eine internationale Konferenz ergänzt wurde, die zugleich Teil des Projekts „The Innovation Alliance“ ist. Dort fanden zahlreiche 30-minütige Vorträge aus verschiedenen Themenbereichen wie „Printer governance“ oder „production techniques and strategies“ statt. Zusätzlich wurden Diskussionsrunden zu Themen wie z.B. „Die Zukunft der Druckunternehmen“, „Die Zukunft des Druckmarktes“ oder „Die Zukunft des Kundenerlebnisses“ abgehalten.
Zentraler Bestandteil des Messeangebots waren Innovationen mit Blick auf Nachhaltigkeit, unter anderem Energiesparsysteme, Technologien zur Optimierung aller Produktionsstufen sowie unbedenkliche bzw. wasserbasierende Materialien. Ein weiteres bedeutendes Thema war außerdem, die Identität und Wiedererkennung von Produkten zu gewährleisten und zu stärken: Lösungen werden hier zukünftig verstärkt auch im Bereich der Veredelung sowie der Individualisierung liegen.
Gerade hier kann Planatol punkten, z.B. mit seiner ausgezeichneten Technologie „Planamelt“. Der universell einsetzbare Klebstoff erfüllt hohe Qualitätsanforderungen, verklebt auch schwierige Papiere und ist isocyanatfrei. Auch die weiteren innovativen Klebstoffe von Planatol, von Commodities bis hin zu individuell nach Kundenwunsch angepassten Lösungen wurden auf der Print4all stark nachgefragt.

„Ich bin rundum zufrieden.“, so Alberto Bulling. „Neben vielen interessanten neuen Kontakten und guten Gesprächen hat mich auch besonders gefreut, langjährige Kunden wieder zu treffen.“, so Bulling weiter.

Auch der Veranstalter der Messe wies nach Messeende auf den insgesamt sehr erfolgreichen Verlauf hin, die Print4all hat sich bereits beim ersten Mal etabliert. Sie vereinte die weltweit führenden Marken im Bereich Druck & Kommunikation und bot alles vom Klein- und Großformat-Digitaldruck bis hin zu Offset- und Tiefdrucklösungen.